Reisetipps für Reisen und Urlaub mit Kindern

Teneriffa mit Kindern – 11x Ausflüge & Urlaub

81

Eine der vielleicht schönsten Inseln für einen Urlaub mit Kindern ist Teneriffa. Die Insel hat das ganze Jahr über angenehmes Wetter, man erreicht sie nach einem etwa 4,5-stündigen Flug und es gibt viele Aktivitäten zu unternehmen. Warum ein Kinderurlaub auf Teneriffa? Lesen Sie hier unsere Tipps für Teneriffa mit Kindern.

Teneriffa gehört zu den Kanarischen Inseln und ist die größte Insel. Da ein Teil der Insel von einer Autobahn durchquert wird, kommt man leicht und schnell voran. So kann man während eines Kinderurlaubs auf Teneriffa viel entdecken, ohne endlose Stunden auf der Straße zu verbringen. Das Ideale an dieser Insel ist, dass für jeden etwas dabei ist: für Liebhaber von Sonne, Meer und Strand, für Besucher von Wasserparks und Zoos sowie für Reisende, die gerne in die Natur gehen.

  • TIPP! Parque Santiago III ist eines der beliebtesten Hotels für Familien. Sie ist wie ein See angelegt: mit flach abfallendem Rand, kleiner Brücke, einer Insel und einem eigenen Wasserpark.

Unser Urlaub auf Teneriffa mit Kindern – El Medano

Wir wohnten in El Medano. Im Gegensatz zu den bekannteren Orten Costa Adeje und Los Cristianos ist El Medano noch nicht komplett von Touristen überrannt worden. Es ist also ein idealer Ort für Ihren Urlaub, wenn Sie sich gerne in einem belebteren Touristenort in Strandnähe aufhalten, aber die Massen nicht mögen. Das Zentrum von El Medano liegt in der Nähe des Strandes und verfügt über einen Boulevard/Promenade. Übrigens ist dieser Strand ein Naturstrand, einer der schönsten der Insel.

Hier gibt es viele Terrassen entlang der Promenade, Spielplätze und Surfer. Es gibt keine Pauschalreisen in diesen Küstenort, wir haben eine Wohnung über Booking.com gebucht (MEDANO MARINEDA).

Teneriffa mit Kindern
El Medano

Montaña Roja

Vom Strand aus haben Sie einen Blick auf den Berg Montaña Roja. Es macht Spaß, mit den Kindern auf den Berg zu wandern und hinaufzuklettern. Aber Vorsicht: Es gibt keinen Schatten, also gehen Sie nicht mitten am Tag auf den Berg. Mit kleinen Kindern fährt man am besten bis zum Fuße des Berges, das erspart viele Höhenmeter! Ältere Kinder können den Weg vom Strand El Medano zum Berg normalerweise gut zu Fuß zurücklegen.

Besuchen Sie auch die Piratenstrandbar. Diese befindet sich direkt außerhalb von El Medano und hat eine begrenzte Speisekarte.

Kinderurlaub Teneriffa

Teneriffa ist eine vielfältige Insel mit Sandstränden, Sonne, Kultur, einem Vulkan, Natur, Wasserparks und Restaurants. Es gibt viel zu tun und eine Woche oder länger auf einem Kinderurlaub Teneriffa zu gehen, kann ich nur empfehlen. Wenn ihr mehr Abwechslung oder Abenteuer wollt, macht Inselhopping wie wir! Besuche die Insel La Palma, wie wir es getan haben, oder besuche auch die Insel La Gomera.

Wir waren in den Wintermonaten auf der Insel. Dann ist das Wetter im Vergleich zu der Kälte bei uns definitiv angenehm. Allerdings ist es nicht so heiß wie in Thailand oder auf den Kapverdischen Inseln. Wenn man im Frühling oder Herbst fährt, ist es schon viel wärmer.

Hotels und Angebote

Wir haben uns dafür entschieden, den Flug und das Hotel getrennt zu buchen. Das war günstiger und wir hatten dabei die Freiheit, Inselhopping auf La Palma zu machen. Buchen Sie Ihren Flug über Skyscanner!

  1. APARTAMENTO VISTAS DE ICOD verfügt über 3 Schlafzimmer, liegt nur 2,2 km vom Strand Moreno entfernt und bietet Unterkünfte mit Meerblick, kostenlosem WLAN und kostenlosen Privatparkplätzen.
  2. Catalonia Punta del Rey befindet sich 100 m vom Meer entfernt in Las Caletillas. Es gibt einen Spielplatz, einen Kinderclub, einen Swimmingpool mit 2 Whirlpools und Sonnenterrassen mit Liegestühlen und Sonnenschirmen.

Pauschalreisen

Pauschalreise nach Teneriffa? Dann schauen Sie sich diese Anbieter an:

  • TUI.COM – Mit der Pauschalreisen-Suche von TUI kannst du ganz einfach Flug und Hotel finden und buchen.
  • Lufthansa Holidays hat eine große Auswahl an Hotels und Resorts auf der Insel.

Ausflüge Teneriffa mit Kindern

Siam-Park

Wir waren selbst noch nicht in den Wintermonaten dort, aber von einem Verwandten, der auf der Insel lebt, wissen wir, dass der Siam Park ein echter Favorit unter den Kinderaktivitäten auf Teneriffa für sie ist. Wenn Sie in den wärmeren Monaten mit Kindern auf Teneriffa sind, sollten Sie unbedingt zum Siam Park fahren! Dies ist ein riesiger Wasserpark in der Nähe von Costa Adeje, der Spaß für die ganze Familie bietet. Hier gibt es unter anderem Wildwasserbahnen, einen Wasserspielplatz und Rutschen. Die coolste Attraktion ist der Tower of Power, der in einer Höhe von 28 Metern beginnt. Man rutscht kräftig hinunter und gelangt durch einen Tunnel in das Hai-Aquarium. Außerdem gibt es ein cooles Wellenbad mit bis zu 3 Meter hohen Wellen und den Mai Thai River, den längsten Lazy River der Welt!

Wenn Sie ein Kombiticket kaufen, können Sie auch in den Loro Parque gehen. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.

Aqualand

Neben dem Siam Aquapark auf Teneriffa gibt es auch das Aqualand mit Rutschen für ältere Kinder und Erwachsene. Aber auch für jüngere Kinder gibt es lustige Möglichkeiten.Der Piratenhafen ist ein Spielbereich mit Rutschen, Treppen, Tunneln, Wasserhähnen und Unterständen. Natürlich gibt es auch ein großes Kinderbecken und ein thematisches Wellenbad für die Kleinsten. Dieses Becken ist beheizt und hat eine Tiefe von 0 bis 1,80 m.

Loro Parqu

Der berühmteste Zoo auf Teneriffa, den man mit Kindern besuchen kann, ist der Loro Parque, ein Zoo, in dem auch Delfine und Orcas leben. Der Loro Parque ist ein sehr schöner Zoo und wurde einmal zum schönsten Zoo der Welt gewählt. Auf der Website ist zu lesen, dass sich der Zoo der Erhaltung, Forschung und Bildung verschrieben hat. Leider gibt es auch Shows mit Orcas und Delfinen, was ein großes Manko ist. Ansonsten beherbergt der Park tatsächlich viele Tierarten, darunter Löwen, Jaguare und Pinguine. Und es ist auch ein wunderschön gestalteter Tierpark.

Andere Zoos auf Teneriffa

Oder besuchen Sie den Monkey Park in Los Cristianos. Neben Affen gibt es hier auch Schildkröten und Papageien. Es handelt sich um einen kleinen Tierpark, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich um die Tiere zu kümmern und die Fortpflanzung bedrohter Arten zu fördern. Der Park kann in einer Stunde besichtigt werden, wobei die meisten Besucher etwa 2 Stunden brauchen. Der Park ist vollständig für Rollstühle und Kinderwagen zugänglich.

Außerdem gibt es noch den Dschungelpark. Hier leben hauptsächlich die etwas kleineren Tiere wie Vögel und Reptilien, es gibt also keine Löwen, wie auf manchen Prospekten zu lesen ist. Zu einem Besuch gehört der Jungle Raid, ein 300 Meter langer Parcours mit Seilbrücken, dunklen Tunneln und engen Passagen. Gegen einen Aufpreis kann man die BOB-Rutsche von über 800 Metern hinunterfahren.

Costa Adeje und Los Cristianos auf Teneriffa mit Kindern

Und auch Tipps für die beliebten Urlaubsorte Costa Adeje und Los Cristianos dürfen nicht fehlen. Da gibt es natürlich die lange Strandpromenade, den Siam Waterpark und lange Sandstrände wie Playa del Duque und Playa de Fanabe. Am Strand Playa del Duque können Sie zahlreiche Wassersportaktivitäten ausüben.

Sie können zum Beispiel in ein Boot steigen und die Wasserwelt rund um die Insel erkunden! Entlang der Strandpromenade gibt es außerdem zahlreiche Spielplätze, Cafés und Eisdielen. Außerdem befindet sich auf dem Dach des Einkaufszentrums Passarela Oasis ein großer Spielplatz.

  • EL rincón del juego (Google Maps) ist ein Indoor-Spielplatz.

Außergewöhnliche Schwimmbäder

Der Lago Martíanez ist ein von einem Künstler gestalteter Landschaftssee. Wunderbar anzuschauen! Sie finden ihn in Puerto de la Cruz im Norden der Insel. Von hier aus haben Sie einen Blick auf das Meer und den Vulkan. Es gibt Gärten, Terrassen und Restaurants, Pools für Erwachsene und einige Pools für Kinder.

Ein weiteres besonderes Schwimmbad ist der Parque Maritimo Cesar Manrique, der sich im südlichen Teil Teneriffas in der Nähe von Santa Cruz de Tenerife befindet. Es handelt sich um eine 22.000 m2 große Anlage mit Blick auf das Auditorium von Teneriffa, Palmetun und das Meer. Für die Gestaltung wurden natürliche Elemente wie Vulkangestein, Palmen und Zierpflanzen verwendet. Es gibt ein Kinderbecken und 2 große Pools mit Salzwasser.

Museo de la Ciencia y el Cosmos

Wenn Sie auf der Suche nach einem schönen Museum sind, können Sie zum Beispiel das Museo de la Ciencia y el Cosmos besuchen. Dieses Museum steht ganz im Zeichen der Selbstentdeckung und des Experimentierens und ist für Besucher aller Altersgruppen gedacht. So gibt es zum Beispiel einen Abschnitt über den menschlichen Körper, die Erde und die Sonne. Für Kinder von 3 bis 7 Jahren gibt es das Kinderzimmer. Der Mikrokosmos ist wie ein Wissenschaftsmuseum für die Kleinsten, in dem sie spielen und experimentieren können.

Strände auf Teneriffa

Auf Teneriffa kann man auch im Winter die Sonne genießen, und die Strände sind im Frühjahr und Herbst besonders schön. Auf Teneriffa gibt es viele kinderfreundliche Strände. Hier sind einige der Strände, die wir besucht haben.

Die besten Strände für Familien befinden sich im südlichen Teil der Insel. Im Norden der Insel ist das Meer oft wild, so dass die Wellen hoch sind, was mit Kindern nicht ideal ist. An der Ostküste gibt es schwarze Strände, aber das Meer ist ruhiger als im Norden.

Unsere Lieblingsstrände:

  • Costa Adeje, einschließlich des Strandes El Duque, ist sehr gut für Familien geeignet.
  • Playa de las Américas ist eine Erweiterung von Costa Adeje. Dies ist ein sehr beliebter Urlaubsort, den man einfach lieben muss. An den Stränden gibt es viele Restaurants und Wassersportaktivitäten. Vor allem Puerto Colón ist sehr kinderfreundlich, mit vielen Spielplätzen an diesem Strand.
  • In der Nähe des Dorfes El Medano gibt es ebenfalls einen schönen Strand für Familien. Am Strand gibt es einen großen Spielplatz und die Möglichkeit zum (Wind-)Surfen.
El Teide

Sehenswürdigkeiten Teneriffa mit Kindern

El Teide

Teneriffa ist natürlich bekannt für den Vulkan El Teide mit einer Höhe von 3718 Metern. Das ist auch direkt der höchste Punkt in Spanien. Wir haben die Fahrt mit dem Auto geliebt. Unterwegs stößt man auf alle möglichen Aussichtspunkte und Wanderwege. Die Landschaft dieses Parks ist auch sehr speziell, nicht nur der Vulkan ist die Fahrt wert. Auf dem Weg dorthin fährt man durch eine Art Mondlandschaft mit Lavafeldern und Felsformationen. Der höchste Punkt, den Sie mit dem Auto erreichen können, liegt auf 2350 Metern. Mit der Seilbahn können Sie ganz nach oben fahren. Dann kommt man bis auf 3550 Meter. Wenn Sie in den Krater gehen wollen, müssen Sie im Voraus eine Genehmigung beantragen.

Die Besucherzentren, die sich am Eingang des Parks befinden, sollten Sie nicht auslassen. Hier erhalten Sie Informationen über den Park und den Vulkan. Sie können die Besucherzentren über diese offizielle Website finden! Vergessen Sie nicht, warme Kleidung und gutes Schuhwerk mitzunehmen, wenn Sie diesen Park wirklich erkunden wollen. Es gibt viele Wanderwege, die auch für Kinder geeignet sind.

Los Gigantes

Wenn Sie die Sehenswürdigkeiten Teneriffas mit Kindern erkunden möchten, sollten Sie die Stadt Los Gigantes besuchen. Wir haben einen Vormittag in Los Gigantes verbracht. Das ist ein Dorf mit riesigen Felsen hinter dem Hafen, was sehr interessant ist. Das Dorf ist sehr touristisch (und teuer), so dass es sich nicht lohnt, hier länger zu bleiben.

Vom Hafen aus können Sie jedoch alle Arten von Bootsausflügen buchen, auch auf der Suche nach Delfinen. Von Costa Adeje aus fährt auch ein Boot zu den Felsen, was natürlich eine tolle Möglichkeit ist, sie zu sehen. Betrachten Sie diesen Ort also vor allem als einen kurzen Zwischenstopp bei einem Roadtrip über die Kanarischen Inseln oder nehmen Sie an einer der Bootstouren teil.

Masca

Masca ist eine Gruppe von Bergdörfern, die sich in einer Schlucht befinden.Diese Schlucht (Teno-Massiv) ist 600 Meter hoch. Für Kinder ist es interessant, dass sich hier früher Piraten versteckt haben. Jetzt sind es keine Piraten mehr, die hierher kommen. Die Touristen kommen wegen der schönen Landschaft dorthin.

Wenn Sie dorthin fahren wollen, sollten Sie die kurvenreichen Straßen im Auge behalten. Auf dem Weg dorthin ist auch viel los, und das Parken kann schwierig sein. Machen Sie sich also früh auf den Weg. Und das Wandern ist mit kleinen Kindern eine große Herausforderung.

Abades

Wir besuchten das Dorf Abades, das aus weißen Häusern besteht. Dort gibt es einen Spielplatz an der Promenade und ein Restaurant daneben. Das ist es, was ich an Spanien so liebe und was es auch auf Teneriffa leicht macht, Kinderaktivitäten zu finden: Vielerorts ist es so eingerichtet, dass die Kinder auf dem Spielplatz spielen und man sich zu einem Kaffee oder Tapas hinsetzt. Gehen Sie dann in Richtung Punta de Abona, wo sich ein Leuchtturm befindet. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie durch die schwarze Landschaft wandern.

San Cristóbal de La Laguna

La Luguna ist die älteste Stadt der Kanarischen Inseln! Auch diese Stadt steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Das Schöne an einem Besuch mit Kindern ist, dass im Zentrum keine Autos erlaubt sind. Da geht es sowieso viel ruhiger zu. Im Zentrum gibt es einige schöne Sehenswürdigkeiten wie Paläste, Klöster und eine Kathedrale.

In der Nähe von La Laguna können Sie im Naturpark Anaga wandern. Von diesem Park aus können Sie die Stadt und den Ozean überblicken.

  • Auto mieten? SunnyCars ist ideal, die Versicherung ist direkt inklusive.

Lesen Sie nach diesem Artikel über Teneriffa mit Kindern auch die Tipps für die Nachbarinsel La Palma und was man auf Mallorca unternehmen kann.

Comments are closed.